Firmenhistorie Möbel Buhl

Eine Zeitreise von 1961 bis heute

Wer heute die Angebote und Prospekte der Firma Möbel Buhl sieht, kann sich kaum vorstellen, dass der damalige Gründer Berthold Buhl vor rund 50 Jahren noch durch das alte Gebäude der Drei-Personen-Firma laufen musste, um Wachs von den Wänden zu kratzen.

Denn die Firma Möbel Buhl wurde am 23. November 1961 als Möbelgroßhandel auf dem Gelände der ehemaligen Fuldaer Wachswarenfabrik Rübsam von Mechthild und Berthold Buhl gegründet. Unterstützt wurden die beiden damals von einem Schreiner – dem ersten Mitarbeiter der Firma Buhl. Und so blieb den Neu-Unternehmern nichts anderes übrig, als die rund 1500 Quadratmeter Ausstellungs- und Lagerfläche von den Rückständen der Vornutzer zu befreien.

Vier Jahre später folgte der Umzug in die ersten eigenen Räumlichkeiten in der Habelbergstraße in Fulda. Dieses Gebäude wurde 1980 auf rund 8000 Quadratmeter erweitert und erhielt seinen Eingang zur Heidelsteinstraße, den noch heute die Kunden als Eingang zum Trendstore und SB-Markt benutzen. Im gleichen Jahr stieg der heutige Firmenchef Hans-Dieter Buhl im Alter von 27 Jahren ins Unternehmen ein, weil sein Vater Berthold aus gesundheitlichen Gründen den Betrieb nicht mehr weiter führen konnte.

Der Juniorchef stellte das Unternehmen
vom Großhandel auf Einzelhandel um. „Damals ein absolut notwendiger Schritt“, ist Buhl heute überzeugt. Vor allem das gewandelte Einkaufsverhalten habe den Betrieb als Großhandel nicht mehr zeitgemäß erscheinen lassen. Vor der Umstellung kamen die Kunden gemeinsam mit einem Schreiner, um die Möbel auszusuchen und zu kaufen. „Das wollte irgendwann keiner mehr so machen.“

Elf Jahre später, im Jahr 1991, baute Buhl im Industriepark West in Fulda ein Hochregallager mit einer Kapazität von rund 20.000 m². Da man aber vor allem die Käufer von Kleinmöbeln nicht immer extra in den Industriepark Fulda Rodges schicken wollte, kamen 1994 noch ein Lager in der Heidelsteinstraße sowie das Parkhaus für 250 Fahrzeuge und ein Bürogebäude hinzu.

Wolfsburg  04. Oktober 1996: nach nur 7-monatiger Bauzeit eröffnet in Wolfsburg im neuen Gewerbegebiet Heinenkamp mit über 30.000 m² Verkaufsfläche das neue Möbelhaus am 2. Standort, sowie das Logistik-Zentrum.
Mit dieser Fläche und über 200 neuen Mitarbeitern hat sich das Unternehmen mehr als verdoppelt und ist auch in Wolfsburg von Beginn an der „Platzhirsch“.

Wolfsburg 05. März 2007:
Eröffnung des neuen „Trend-Store“- Hauses auf weiteren 15.000 m² Fläche mit den Fachabteilungen Baby-Fachmarkt, Büro-Center, Trend-Wohnen sowie dem vergrößerten SB-Discount-Markt.

Fulda 01. August 2011: Nun etablierte sich Möbel Buhl durch die Eröffnung des alten Lokschuppens in der Heidelsteinstraße mit nunmehr 50.000 m² Verkaufsfläche unter den größten Möbelhäusern in Hessen.

Mittlerweile beschäftigt die Firma Möbel Buhl in Fulda ca. 270 und in Wolfsburg ca. 250 Mitarbeiter.

Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Aktionen, Prospekte, Events etc.

mehr

Anfahrt

Wie Sie zu uns gelangen, erfahren Sie hier!

mehr

Ansprechpartner

Unsere Ansprech- partner stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

mehr